Neue Klavierwerke u.a. von Andreas Pieper

Von Andreas Pieper ist der erste Band seiner Klavierfantasien erschienen. In seinem musikalischen Wirken ist Andreas Pieper an einer Überwindung des scheinbaren Widerspruchs zwischen einer eher romantisch geprägten Orientierung und der Verwendung von Stilmitteln der Moderne gelegen. Dazu konfrontiert er traditionelle Gestaltungselemente mit neuen Ausdrucksmitteln und versucht so namentlich “eine Brücke der Zuversicht zur ‘Welt hinter den Dingen’ zu schlagen”. Zudem erschien das kurze Einzelwerk „Dunkel – Licht“ von Dominik Susteck, ein im Dezember komponiertes Werk, das die Vergänglichkeit thematisiert.