DAZWISCHEN – Die Zusammenarbeit der Komponisten Kunsu Shim und Gerhard Stäbler, herausgegeben von Elisabeth von Leliwa

20,00  inkl. Mwst.

Lieferzeit: 4-7 Tage

Beschreibung

Mit Beiträgen von Christoph Brockhaus, Ryan Dohoney, Stefan Fricke, Sabine Fringes, Achim Heidenreich, Gregor Jansen, Bohyun Kim, Dietmar Kretz, Lukas Kühne, Elisabeth von Leliwa, Bruno Mesz / María Zegna, Martin Tchiba und Peter Weibel

Gestaltung und Layout: Heiin Son
Umschlag-Fotos: Kunsu Shim

Lektorat: Elisabeth von Leliwa

192 S. Softcover

ISBN 9783924522865

Bestellnr. Are 2286

mit CD

Gerhard Stäbler
1 SIGNATURES – Ereignisse für Klavier an Tasten und auf Saiten (2021)
2 Dalí – Música mágica para piano (Auszug) für Klavier (1995/96)
3 Winter, Blumen für Violoncello solo (1995)
simultan mit Hart auf hart. Improvisatorisch. Kalkulativ.
Eine Musik für Ensemble (Version für Schlagzeug solo) (1986)

Kunsu Shim
4 Neben.Wirken für Tasten- und Saitenspieler (Auszug) (2021) Zwei Halbmonde (I–III) für Violoncello und Schlagzeug (2016)
5 Zwei Halbmonde (I)
6 Zwei Halbmonde (II)
7 Zwei Halbmonde (III)
8 3 EVENTS für Klavier (2018)

Ausführende:
Catherine Vickers, Klavier (1, 8)
Mabel Yu-ting Huang, Klavier (2)
Mabel Yu-ting Huang, Tastenspieler, und Jieun Jun, Saitenspieler (4) Arnold Marinissen, Schlagzeug (3, 5, 6, 7)
Katharina Gross, Violoncello (3, 5, 6, 7)

Marke

Leliwa, Elisabeth von (*1962)

Elisabeth von Leliwa, geboren 1962 in Berlin. Studium der Musik- wissenschaft, Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte an der FU Berlin und an der Universität zu Köln mit Abschluss Magister Artium. Ab 1987 Dramaturgin der Düsseldorfer Symphoniker, 2003-2012 Leitende Dramaturgin der Tonhalle Düsseldorf. Seit 2012 als selbstständige kreative Beraterin, Coach und Dozentin an den Schnittstellen von Dramaturgie, Management und Produktion tätig. Seit 2018 Vizepräsidentin der Deutschen Schostakowitsch-Gesellschaft e.V. Arbeitsschwerpunkte: Musik des 20. und 21. Jahrhunderts, Musikprojekte für Menschen mit Demenz.
www.von-leliwa.com