Eder, Claudia / Lauer Carolin, Pfarr, Kristina (Hrsg): La Giuditta – Die biblische Erzählung in ihrer kulturgeschichtlichen Rezeption

40,00  inkl. Mwst.

Mainz 2008 VII+158 Seiten, kartoniert, ISBN: 978-3-924522-27-8, Bestell Nr.: Are 2227

Lieferzeit: 4-7 Tage

Artikelnummer: 9783924522278 Kategorie: Schlagwort:

Beschreibung

Im Wintersemester 2007/08 veranstaltete das Studium generale der Johannes Gutenberg-Universität Mainz die Ringvorlesung ‚La Giuditta‘. Sie begleitete die szenische Aufführung des gleichnamigen Oratoriums von Alessandro Scarlatti im Staatstheater Mainz. Der vorliegende Band, eine Dankgabe an die ‚Stiftung Vera und Volker Doppelfeld für Wissenschaft und Kultur‘, dokumentiert die im Rahmen dieser interdisziplinär angelegten Vorlesungsreihe gehaltenen Vorträge. Die Beiträge stellen sowohl den ganzen Stoff als auch ausgesuchte Motive des apokryphen Buchs Judith in den Mittelpunkt ihrer Betrachtung. Naturgemäß spielt dabei die Figur der Heldin und ihre Wirkungsgeschichte in den Künsten die größte Rolle. Zentraler musikhistorischer Bezugspunkt ist die im März 1694 in Rom uraufgeführte ‚Giuditta‘ von Alessandro Scarlatti auf ein Libretto von Pietro Ottoboni nach dem Alten Testament, die mehr als 300 Jahre später auch in Mainz zur Aufführung kam. Inhalt —-Jürgen Blume ‚Meine Schönheit ist die der Tollkirsche‘ Darstellungen der Judith in der Musik des 16. bis 20. Jahrhunderts —-Karl Böhmer ‚Un superbo Oratorio‘ Alessandro Scarlattis GIUDITTA, Rom 1694 und Mainz 2007 —-Heike Omerzu Judit: Fromme Frau oder femme fatale? Eine theologische und literarische Spurensuche —-Matthias Schnettger Judith und Holofernes – Freund und Feind in höfischer Vokalmusik des 17. Jahrhunderts —-Norbert Miller Schmerzlicher Triumph: ‚Judith und Holofernes‘ als literarischer Stoff zwischen Gegenreformation und Moderne. Aus den Skizzen zu einem nicht abgeschlossenen Aufsatz

Marke

Eder, Claudia ()

Pfarr, Kristina ()

Zusätzliche Information

Marke

Eder, Claudia (), Pfarr, Kristina ()

GTIN

9783924522278