Tobias Tobit Hagedorn: Weitergehen für Orgel und Elektronik (2019)

8,00 24,00  inkl. Mwst.

Der Kauf der digitalen Ausgabe gilt für ein Ensemble. Neben der Partitur ist das vollständige Stimmmaterial enthalten. Weiterverkauf nicht gestattet. Buying the digital edition is for one ensemble. Beneath the score there is the full voice material inside. Resale is noch allowed.

Die Druckausgabe wird auf Wunsch auf hochwertigem Sonderformat im Notenoffset für Sie angefertigt, die Lieferzeit beträgt 7-14 Tage. Bitte bestellen Sie bei uns und nicht über den Handel, da die teure Einzelanfertigung keinen Rabatt mehr zulässt.

Lieferzeit: 4-7 Tage

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: n. a. Kategorien: , Schlagwort:

Beschreibung

Weitergehen (2019) ist ein einziger linearer musikalischer Prozess, der sich in einem großen Crescendo äußert. Zu Beginn steht die Orgel im Vordergrund. Im Pedal werden durch tiefe benachbarte Halbtöne wummernde Interferenzen erzeugt, die Tritten ähneln, einem Weitergehen. Diese bleiben wie ein Nachklang in der Elektronik dauerhaft vorhanden. Weitere Elemente wechseln sich ab oder überlappen sich. Hohe Dreiton-Akkorde (2’-Fuß) repetieren und wandern allmählich abwärts. Dann taucht mit einer prägnanten 8’-Fuß-Zunge ein permutierendes Motiv auf. Weitere kontrastierende Elemente sind zwei wechselnde Akkorde in 2’-Fuß-Registrierung. Zudem kommen signalartige, sich wiederholende Töne in hoher Lage vor. In der Elektronik werden Tonhöhen aus dem Orgelpart aufgegriffen. Auch die Klangfarbe ähnelt der Registrierung der Orgel. Insgesamt gewinnt die Elektronik im Verlauf des Stückes immer mehr an Dichte und schiebt sich schließlich in den Vordergrund.

Are 2362, zum Abspielen der Elektronik ist das kostenlose Programm „pure data“ zu installieren, 1,2,4-Kanalfassung möglich. Auch über die Sprechanlage mit zusätzlichem Subwoofer möglich. Elektronik wird digital versendet und ist enthalten.

 

Marke

Hagedorn, Tobias Tobit (*1987)

www.tobiashagedorn.de Tobias Tobit Hagedorn (*1987) studierte an den Musikhochschulen in Köln und Frankfurt Orgel und elektronische Komposition (Michael Beil, Orm Finnendahl). Seit 2017 ist er Kurator und Organist an der KunstKulturKirche Allerheiligen in Frankfurt und seit 2018 Stipendiat der Mozart-Stiftung sowie Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Elektroakustische Musik (DEGEM). Als Organist spielt er auch Improvisationen mit selbst entwickelter Live-Elektronik, u.a. beim Festival „orgel-mixturen“ in der Kunst-Station Sankt Peter Köln. Seine Klanginstallationen wurden u.a. im Theater Aachen und im Ausstellungsraum „Büro für Brauchbarkeit“ Köln ausgestellt. 2018 war er Preisträger des „ad libitum Kompositionswettbewerbs“ vom Netzwerk Neue Musik Baden-Württemberg. Seine instrumentalen Werke wurden u.a. von der Internationalen Ensemble Modern Akademie und dem Ensemble Handwerk aufgeführt und im Rahmen des Festivals für Neue Musik Ultraschall Berlin im WDR 3 ausgestrahlt. Tobias Hagedorn (*1987 in Moers) studied church music and electronic composition at the HfMT Cologne from 2006-2014. He then studied composition at the HfMDK Frankfurt am Main. Since 2017 he works as organist at the KunstKulturKirche Allerheiligen in Frankfurt am Main. Since 2018 he has been a scholarship holder of the Mozart Foundation and was a prize winner of the ad libitum composition competition of the Netzwerk Neue Musik Baden-Württemberg. In addition, he was a member of the board of the Frankfurt Society for New Music from 2016-2019 and since 2018 a member of the board of the German Society for Electroacoustic Music. In 2019 he was a staff member of the Studio for Electronic Music and Acoustics at the HfMDK Frankfurt. His pieces were performed at the festival orgel-mixturen and Ultraschall Berlin, among others, and were broadcast on WDR3 and Deutschlandfunk.

Zusätzliche Information

Marke

Hagedorn, Tobias Tobit (*1987)

Fassung

,